Mami, es tut mir Leid !

Hallo Mami. Wie gehts dir? Unsre letzten beiden Wochen haben wir mit dem Streiten verbracht. Ich habe nur noch selten zu Hause geschlafen..war meistns bei Papi in der Wohnung, hab dich angeschrien, hab dir kaum noch was erzählt. Und du wirst Tage, Nächte, damit verbracht haben, dir den Kopf wegen mir zu zerbrechen.. Jetzt möchte ich dir einiges erklären.. Es fällt mir schwer dir diese Nachricht zu schreiben, es fällt mir schwer, meine Tränen zurück zu halten.. Mami? Dein kleines Mädchen ist nicht mehr die, die sie einmal war. Dein kleines Mädchen ist nicht mehr klein, will nicht mehr klein sein. Man kann mich nicht mehr mit einem Kinderriegel wieder glücklich machen, mein lächeln zurück zaubern. Ich bin zerbrochen, Mami, kaputt gegangen.. Und du hast es nicht gemerkt, aber ich bin dir nicht böse. Jedoch bin ich anders geworden.. Ich trinke, rauche und bete abends nicht mehr..ich bin einfach nicht mehr dein kleines mädchen, welches ich war. Mami, ich bin anders. Ich bin zerbrechlicher geworden, ich bin nicht mehr so stark, wie du mich kanntest. Erwarte bitte nichts mehr von mir und versuch zu verstehen, warum ich immer wieder von zu Hause weggegangen bin. Ich habs nicht mehr ausgehalten..ich konnte nicht mehr stark sein :/ es tut mir leid mami..

25.8.13 20:07

Letzte Einträge: Warum ich herkam.., ist es wirklich ein besonderer Tag..?, immerwieder verletzt!, leben..

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen